eToro Software bietet ein umfangreiches Analysetool

etoro erfahrung softwareWer sich mit dem Trading oder Copytrading beschäftigt, wird um den Marktführer eToro kaum herumkommen. Dieser bietet eine Online-Lösung, die Sie sofort nutzen können, ohne eine Brokersoftware downloaden zu müssen. Dies vereinfacht das Trading ungemein, vor allen Dingen haben Sie die örtliche Flexibilität: Trading Sie heute morgen beim Frühstück mit Ihrem Laptop, in der Mittagspause mit dem Notebook und am Abend am Badesee mit dem Smartphone. All dies ist dank der perfekten Online-Lösung möglich.

Analysetool bei eToro

Einen positiven Aspekt bietet die eToro Internetseite noch: Sie stellt Ihnen ein umfangreiches Analysetool zur Verfügung. Mit diesem Menüpunkt können Sie schnell auf die Suche nach einem Trader gehen, dem Sie folgen möchten. Das Analysetool zeigt Ihnen die Vorgänge der letzten Woche und eine monatliche Übersicht des vergangenen Jahres an. Somit erhalten Sie einen perfekten Überblick über alle Aktivitäten, die dieser Trader in der Vergangenheit getätigt hat und können so schnell entscheiden, ob Sie diesem folgen möchten oder nicht. Das Besondere an diesem Analysetool ist die Tatsache, dass verschiedene Vorgänge farblich markiert werden. So erkennen Sie auf einen Blick, welche Verluste und welche Gewinne der Trader erzielt hat. Wenn Sie alle Vorgänge genau studieren, können Sie erkennen, ob sich der Trader annähernd gleich verhält oder in bestimmten Zeiten vermehrt ein Risiko eingeht. Des Weiteren erkennen Sie den Zusammenhang bezüglich der Papiere, mit denen der Trader handelt. Geht er bei gewissen Papieren ein besonderes Risiko ein? Weitere Erfahrungen zu eToro.

 

Achten Sie auf die Follower-Zahl

Diejenigen, die einem Trader folgen und dessen Aktivitäten nachahmen möchten, werden als Follower bezeichnet. Bei eToro erkennen Sie im Analysetool ebenfalls, wie viele Follower ein Trader hat. Auch an diesem Tool können Sie problemlos erkennen, wie sich die Followerzahl entwickelt hat: Wurden es stetig mehr oder gab es einen Einbruch? Wann erhöhte sich die Followerzahl? Sie können davon ausgehen, dass jeder nur dann einem Trader folgt, wenn dieser einen finanziellen Erfolg verspricht. Daher können Sie den Grundsatz anwenden: Je mehr Follower ein Trader hat, umso erfolgreicher ist dieser. Natürlich sollten Sie bedenken, ab wann der Trader sein Profil zum Kopieren frei gegeben hat. Wenn er diese Funktion erst vor einer Woche aktiviert hat, dann kann er natürlich nicht allzu viele Follower haben.

 

Nichtsdestotrotz sollten Sie nicht nur einem Trader blind vertrauen, sondern vielmehr auf Ihre innere Stimme hören. Sobald Sie ein schlechtes Gefühl bei einer Aktivität haben, müssen Sie diese nicht nachahmen. Dies ist ja das Besondere bei eToro: Sie können die gleiche Aktivität ausführen, wie dies ein anderer Trader tut, müssen es aber nicht. Im gleichen Maße ist es wichtig, dass Sie nicht nur einem Trader, sondern mehreren folgen. Dies führt zu einer sinnvollen Streuung des Risikos.

So umgehen Sie als Rentner hohe Beiträge in der PKV

rente + pkvDas Eintrittsalter nimmt bei der privaten Krankenversicherung einen entscheidenden Einfluss auf die Höhe der Beiträge. Je jünger der Antragssteller ist, umso geringer fallen die Beiträge aus. Aber Achtung: die Beiträge steigen kontinuierlich mit dem Alter. Der einst so günstige Beitrag bleibt nicht immer bestehen. Der große Unterschied zur GKV besteht darin, dass die Beiträge in der GKV nach dem Einkommen berechnet werden. Wer wenig verdient, der zahlt auch wenig. Wer viel verdient, der zahlt mehr oder geht zur privaten Krankenversicherung. Und kann vielleicht sogar noch Geld sparen. Das Problem geht dann los, wenn Sie kein Geld mehr verdienen, weil Sie Ihren Lebensabend als Rentner verbringen. Der Beitrag verringert sich aber nicht, nur weil Sie weniger Geld erhalten. Wir verraten Ihnen, wie Sie als Rentner zu günstigen Beiträgen kommen.

 

Rechtzeitig Tarif wechseln

Sie können sich Jahre, bevor Sie in Rente gehen, über eine Tarifumstellung erkundigen. Private Krankenversicherungen ändern immer wieder ihre Tarife, um konkurrenzfähig zu bleiben. Wenn Sie Glück haben, erhalten Sie einen günstigeren Beitrag, ohne dass Sie auf Leistungen verzichten müssen. Es könnte aber auch sein, dass Sie mittlerweile die Feststellung getroffen haben, dass Sie bestimmte Leistungen nicht benötigen. Diese können Sie bei Ihrer Versicherung abbestellen und somit einen geringeren Beitrag erhalten. Alternativ könnten Sie – dies birgt aber ein gewisses Risiko in sich – den Selbstbehalt erhöhen. Oder Sie vereinbaren eine höhere Beteiligung bei den Hilfs- und Heilmitteln. Darin besteht aber auch ein bestimmtes Risiko, besonders im Alter. Die Kosten steigen normalerweise im Alter, da ein Arztbesuch öfter in Anspruch genommen wird.

 

Als Rentner in den Basistarif wechseln

Als Rentner steht Ihnen die Möglichkeit offen, in den Basistarif einer privaten Krankenversicherung zu wechseln. In diesem Fall hätten Sie dann die gleichen Leistungen, die Sie auch bei einer gesetzlichen Krankenversicherung hätten. Wahrscheinlich verzichten Sie dann auf viele Sonderleistungen, die Ihnen ans Herz gewachsen sind. Die Frage ist nur, ob Sie diese wirklich benötigen. Sie würden zumindest dann einen wesentlich geringeren Beitrag bezahlen. Und falls Sie nach wie vor einige Ihrer bisherigen Leistungen behalten möchten, dann könnten Sie eine private Zusatzversicherung abschließen. Hierbei können Sie genau den Bereich wählen, den Sie zusätzlich abdecken möchten. Auf diese Art können Sie auf jeden Fall die Beiträge senken und müssen auch als Rentner auf keinen gewohnten Luxus verzichten.

Welche der oben genannten Varianten für Sie am sinnvollsten ist, erfahren Sie über einen PKV Vergleich (zum Vergleich). Nicht alle Versicherungen bieten die gleichen Tarife, aber einen Tarif muss Ihnen jede Private Krankenversicherung gewähren: den Basistarif. Und eine zusätzliche PKV müssen Sie ja nicht bei der gleichen Gesellschaft abschließen.